90 Jahre USKA – ein voller Erfolg

Am vergangenen Samstag 17. August 2019, fand in Zug das 90 Jährige Jubiläum der USKA – Union Schweizerischer Kurzwellen Amateure statt. Notfunk Zürich durfte an promineter Lage an der der Zuger Seepromenade dem Jubiläumsanlass beiwohnen.

Zusammen mit Notfunk Birs – HB9NFB, welche den Aussenposten zusammen mit der USKA organisiert hat und Notfunk Schwyz traten wir als Notfunk Schweiz auf und stellten pro Organisation eine Demo-Anlage auf. Neben unserem Mastanhänger mit UKW-Setup und dem Pinzgauer mit eingebauter Sendeanlage, präsentierte Notfunk Birs einen eindrücklichen Stand, mit einer Vielfalt von intressanten Antennen und Geräten sowie einen Live-Video-Stream von der nahegelegen Fielddaystation – natürlich über Funk.

Neben den Funkamateuren, die den Anlass besuchten, konnten dank der gut frequentierten, öffentlichen Lage, auch sehr interessante Gespräche mit Personen geführt werden, denen das Hobby nur sehr entfernt bekannt war und sogar den einen oder anderen für das Hobby „Amateurfunk“ begeistern.

Zum Schluss gab es dann auch noch tatkräftige, weibliche Unterstützung beim Abbau der Demo-Anlage (siehe Gallerie).

Ein herzliches Dankeschön an die USKA und Notfunk Birs für die tolle Organisation dieses gelungenen Anlasses!

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für 90 Jahre USKA – ein voller Erfolg

Notfunkübung 2019

Am heutigen Samstag 18. Mai 2019 fand die jährliche Notfunk Übung mit unseren benachbahrten, deutschen Notfunk-Vereinigungen statt. Unter reger Teilnahme von deutschen, sowie auch schweizer Stationen wurde die Nachrichtenübermittlung im Ernstfall erprobt. Die Übung fand von 14:00 bis 16:00 Uhr HBT auf den UKW Bändern statt. Ein herzliches Dankeschön an die Organisatoren des Amateurfunkclub Rottweil (D).

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für Notfunkübung 2019

Update: 6m Repeater

Update:

Die Ausserbetriebnahme des Umsetzers dauert länger als geplant. Die geplante Inbetriebnahme erfolgt bis 13. Mai 2018.

Gründe dafür sind Verzögerungen, die beim Bau, der neuen, 120m langen, 400 V Zuleitung, an den neuen Standort entstanden sind.

Update folgt…

(pme)

 

Wir informierten Ende März in den News:

Der 50 MHz Repeater am Standort Sternenberg, wird im Verlaufe der Osterfeiertage temporär bis spätestens 2. Mai 2018, in Folge einer Standortverlegung ausser Betrieb genommen.

Grund für die Verlegung, sind Störungen auf dem 6m Band die durch die benachbarte Liegenschaft verursacht wird. Der Grund für die Monatige Ausserbetriebnahme ist die Vorbereitung der Gerätekabine, in welcher der Duplexer und die Geräte eingebaut werden müssen. Diese wird dann per Mitte April, mit dem Helikopter zum neuen Standort geflogen.

Von der Standortverlegung ist nur der 6m Repeater betroffen. Der 70cm Repeater sowie der HAM-NET Knoten bleiben wie gehabt am Netz.

Die Details über den neuen Standort werden innert Kürze folgen.

 

(gbr)

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für Update: 6m Repeater

Temporäre Ausserbetriebnahme 50MHz Repeater

Der 50 MHz Repeater am Standort Sternenberg, wird im Verlaufe der Osterfeiertage temporär bis spätestens 2. Mai 2018, in Folge einer Standortverlegung ausser Betrieb genommen.

Grund für die Verlegung, sind Störungen auf dem 6m Band die durch die benachbarte Liegenschaft verursacht wird. Der Grund für die Monatige Ausserbetriebnahme ist die Vorbereitung der Gerätekabine, in welcher der Duplexer und die Geräte eingebaut werden müssen. Diese wird dann per Mitte April, mit dem Helikopter zum neuen Standort geflogen.

Von der Standortverlegung ist nur der 6m Repeater betroffen. Der 70cm Repeater sowie der HAM-NET Knoten bleiben wie gehabt am Netz.

Die Details über den neuen Standort werden innert Kürze folgen.

(gbr)

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für Temporäre Ausserbetriebnahme 50MHz Repeater

Hardware-Upgrade Sternenberg – DR-2XE On Air!

Der Standort Sternenberg wurde einem Hardware-Upgrade unterzogen. Seit dem Freitag-Abend, 10. November 2017 wurden die beiden Yaesu DR-1XE Umsetzer um 22:00 Uhr durch einen Yaesu DR-2XE Umsetzer ersetzt! Die Umschaltung der beiden Repeater auf das neue System erfolgte innert wenigen Minuten.

Gemäss unserem Lieferanten handelt es sich schweizweit, um den ersten DR-2XE Umsetzer.

Der neue DR-2XE

Neuste System Fusion Generation

Der DR-2XE erlaubt nun das Betreiben von zwei (mehr oder weniger) unabhängigen Umsetzern in einem Gehäuse. Neu lassen sich diverse Funktionen und Einstellungen über ein Handfunkgerät konfigurieren. Zudem hat Yaesu die Endstufe, in den eingebauten TRX verbessert und die Kühlung optimiert. Neu garantiert der Hersteller eine stabile 50W Endstufe; Dies war ja bei der 1. Generation der DR-1XE nicht zutreffend.

Herzlichen Dank!

Wir möchten uns an dieser Stelle für den äusserst reibungslosen Liefer-Prozess der Firma Gianora-HSU bedanken, welcher den Repeater in kürzester Zeit beschaffen und liefern konnte! Chapeau!

Randnotiz:

Als der neue DR-2XE On Air gestellt wurde, meldeten Sich bereits die ersten Stationen über den 6m Umsetzer. Uns ist aufgefallen das es OM’s gibt, welche entweder mit dem falschen oder mit fehlendem Subaudio-Ton versucht haben den Umsetzer mittels CQ-Aufruf aufzutasten. Hier nochmals die Angaben beider Umsetzer:

6m Umsetzer

  • Eingabe: 51.370 MHz
  • Ausgabe: 51.970 MHz
  • Subaudio: 71.9 Hz (RX + TX / ENC + DEC)
  • Modulationen: FM + C4FM (System Fusion) + DATA

70cm Umsetzer

  • Eingabe: 430.6375
  • Ausgabe: 438.2375
  • Subaudio: 67.0 Hz (RX + TX / ENC + DEC)
  • Modulationen: FM + C4FM (System Fusion) + DATA

Vereinfachtes Anlagenprinzip

Wichtig: Für die Benutzer der beiden Umsetzer ändert sich zum jetzigen Zeitpunkt nichts. Es sind jedoch Änderungen geplant, über welche wir hier, innert Kürze informieren werden.

Bilder

Display DR-2XE

DR-1XE + DR-2XE

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für Hardware-Upgrade Sternenberg – DR-2XE On Air!

Weltpremiere!

Wir dürfen nun voller Stolz verkünden, dass HB9NF eine Weltpremiere zu feiern hat. Seit Freitag Abend, 16. Juni 2017, ist unser 50MHz Repeater in der Luft. Was hat nun ein 50 MHz Repeater mit einer Premiere zu tun? Es handelt sich bei diesem Umsetzer nicht etwa um einen gewöhnlichen FM Repeater, sondern um einen Multimode FM + FDMA Repeater. Das bedeutet das man über diesen Weltweit ersten und einzigen 6m Repeater die Betriebsarten FM und C4FM (System Fusion, Yaesu) arbeiten kann.

FDMA Repeater + Transverter Unit

Hauptkomponenten dieser Anlage bilden ein DR-1XE Repeater von Yaesu, einen 6m Duplexer sowie eine 50MHz Antenne. Der eigentliche Kern der Anlage, bilden jedoch die beiden Transverter, welche das ankommende 50MHz Signal in ein 144MHz Signal transvertiert. Gleiches natürlich auch umgekehrt mit dem Unterschied, dass die vom Repeater ausgesendeten 144MHz wiederum in ein 50MHz Signal transvertiert werden müssen und im Anschluss durch eine 6m Endstufe verstärkt wird.

 

 

 

Der Repeater und seine Eckdaten:

  • Standort: Sternenberg ZH (JN47KJ), 888m ASL
  • Betriebsarten: FM, FDMA (C4FM – DN, VW, DATA)
  • Eingabe: 51.370
  • Ausgabe: 51.970
  • Repater-Shift: (-) 600kHz
  • Subaudio: 71.9
  • ERP: 40W
  • Antenne: Diamond CP-62 (2x 5/8 gestockt)

Transverter & Endstufe

Transverter-Unit

Bei den beiden Transverter handelt es sich um eine modifizierte Version eines aus den 80er Jahren stammenden Transverter Bausatzes nach DF2FQ. Dieser wurde von HB9FLO entsprechend modifiziert damit er für unsere Anwendung entsprechend passt. Freundlicherweise stellte uns der OM das Printlayout aus den 80er zur Verfügung, damit wir einige Abänderungen machen konnten und die Platinen bestellen konnten.

Als besonders schwierig gestaltete sich die Bauteil-Suche, da der heutige Markt nicht mehr mit HF-Komponenten überflutet ist.

Bei der Endstufe handelt es sich um eine 150W Eigenbau Monoband-Endstufe von FM-Broadcasters, welche in der aktuellen Anwendung nur zu 1/3 seiner Leistungsfähigkeit genutzt wird, was sich positiv auf die Lebensdauer auswirken wird.

HB9NF hat im Zuge des Projekts mehr als die benötigten zwei Printplatinen herstellen lassen und auch mehr Komponenten bestellt als benötigt. Wir bieten 20 solcher Transverter zum Selbstkostenpreis an, um zum Beispiel einen FT-2DE, FTM-100 oder einen FTM-400 damit zu betreiben, für diejenigen die keinen FT-991 besitzen. Interessenten dürfen sich gerne via Mail an uns wenden.

Repeater mit 6m Duplexer

Duplexer

Beim 6m Duplexer handelt es sich um einen eigens für HB9NF hergestellten 4-Kammer Duplexer, von der Firma IK Telecom aus Finnland. Dank der feinfühlig- perfekten Abgleicharbeit von HB9TTU, können wir den Duplexer nun mit perfekten Dämpfungswerten betreiben.

Ausbreitung

Erste Rundfahrten zeigen, dass der Repeater im ganzen Kanton Zürich problemlos zu empfangen ist, weiter ist zu Bestätigen das man Ihn auf der A1 in Richtung Bern bis Aarau perfekt aufnehmen kann, sowie im Raum Beromünster / Eschenbach LU bis über Zug. Weitere „Messfahrten“ werden folgen. (Test mit ATAS-120 & FT-991). Sehr gerne nehmen wir deine Empfangsberichte an folgende Mail-Adresse entgegen info@hb9nf.ch. Besten Dank für deine wertvolle Mithilfe.

Alle Amateure sind nun eingeladen den Repeater zu Testen. Holt eure FT-991 heraus und beginnt mit eurem allerersten C4FM QSO über einen 6m Repeater! Wir wünschen euch tolle Verbindungen!

Vereinfachtes Anlagenprinzip

Danksagungen:

Folgenden OM’s möchten wir von ganzem Herzen für die tatkräftige Mithilfe danken:

  • Ruedi HB9TTU – Duplexer Adjustment / Antenna Mounting
  • Roland HB9SJO – Technical Support
  • Gabriel HB9FIE – Antenna Mounting / Facility
  • Pascale HB9FLN – Administration / Ordering
  • Patrick HB9FLO – Project Lead / Transverter Unit and Modification / Repeater Setup
  • Holger DF2FQ – Transverter Layout

Bilder:

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für Weltpremiere!

Abschlussbericht: UKW – Notfunk Übung

Am vergangenen Samstag, 20.05.17, fand eine Notfunk Übung auf den Bändern 2m und 70cm statt. Die Übung wurde vom DARC-Verband Rottweil (DL) organisiert und geleitet. Die Übung kann als voller Erfolg gewertet werden, da sich viele Vereine und auch einzelne Funkamateure an der Übung beteiligten. Es wurde über UKW in Voice kommuniziert und Mails per Winlink ausgetauscht. Es wurde seitens des DARC ein eigenes Übungsdrehbuch erstellt und den angemeldeten Stationen im Voraus zugestellt.

Die Übung fand zwischen 14:00 Uhr und 16:00 Uhr (HBT) statt. Notfunk Zürich war mit einem kleinen Aufgebot von vier Funkamateuren in der Nähe des Zürcherischen Sitzberges vertreten.

Wir möchten uns nochmals für die Organisation der alljährlichen Notfunk Übung bei unseren deutschen Notfunk Kollegen bedanken und freuen uns bereits auf das nächste Jahr.

 

(HB9FLN)

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für Abschlussbericht: UKW – Notfunk Übung

UKW Notfunk Übung 2017

Am Samstag, 20. Mai 2017 findet ab 14:00 Uhr eine Notfunk Übung auf den Bändern, 2m und 70cm statt. Die Übung wird vom DARC Landesverband Rottweil organisiert. Notfunk Zürich wird sich mit einem kleinen Aufgebot an der Übung beteiligen.

Wir bitten alle Funkamateure am Samstag 20.05.17 ab 
14:00 Uhr HBT, den Verkehr auf dem 2m und 70cm genau 
abzuhören, allenfalls den Squelch ganz zu öffnen, um allfälligen 
Übungsverkehr, nicht zu behindern. 
Besten Dank für Ihr Verständnis.

 

 

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für UKW Notfunk Übung 2017

Wartungsfenster Anlage Sternenberg

Die Anlage Sternenberg wird bis vorraussichtlich 20:00 Uhr infolge eines Rackmoves ausser Betrieb sein. Der Betrieb über den Repeater Sternenberg ist zwischen 17:00 Uhr und 20:00 Uhr nicht gewährleistet.

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für Wartungsfenster Anlage Sternenberg

Sirenentest 2017

Am kommenden Mittwoch wird es wieder laut. Grund dafür ist der alljährliche Sirenen-Test.

Zwischen 13.30 und 14 Uhr wird der Allgemeine Alarm, der rund eine Minute dauert, ausgelöst. Ab 14.15 bis 15 Uhr wird in gefährdeten Gebieten unterhalb von Stauanlagen zudem der Wasseralarm getestet.

Am jährlichen Testtag wird laut dem Bundesamt für Bevölkerungsschutz die Funktionsfähigkeit von rund 7800 stationären und mobilen Sirenen überprüft.

In einem Ernstfall wäre die Bevölkerung bei einem Sirenenalarm aufgefordert, Radio zu hören, die Anweisungen der Behörden zu befolgen und die Nachbarn zu informieren, wie es in der Mitteilung weiter heisst.

Mehr Informationen auf: http://www.sirenentest.ch

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für Sirenentest 2017